· 

CORONA: Sonderruderordnung in Kraft

Lockerung der Corona-Maßnahmen erlauben Rudern unter Auflagen

Seit einigen Wochen und Monaten wird unser Leben nur durch eins bestimmt: Die Krankheit COVID-19 und die Maßnahmen zur Reduzierung des Infektionsrisikos, kurz: Corona. Wir alle hoffen, dass ihr - unsere Mitglieder, Familie, Freunde und einfach nur interessierte Besucher unserer Webseite - insbesondere von den gesundheitlichen Risiken des Virus verschont geblieben und alle wohlauf seid.

 

Nach harten Wochen mit umfangreichen Einschränkungen und starken Maßnahmen, können nun endlich nach und nach Lockerungen durch die Politik ausgesprochen werden, die uns zu einem neuen normalen Leben führen sollen. Als Ruderverein schauen wir dabei natürlich insbesondere auf die Lockerungen zur Ausübung unseres Sports. Die neuste Fassung der Coronaschutzverordnung NRW vom 7. Mai 2020 erlaubt nun endlich auch wieder das Ausüben von Wassersport - wenn auch unter Auflagen.

 

Die letzten Tage haben wir, der Vorstand des A.H.-Verbands, zusammen mit dem Protektor der Schülerruderriege, Andrej Große-Beck, die behördlichen Regelungen, Referenzvorgaben der entsprechenden Verbände aber auch die Reaktionen anderer Vereine in NRW analysiert und daraus eine eigene Rudersonderordnung abgeleitet, die in Ergänzung zu unseren Ruderordnungen des A.H.-Verbands und der Schülerruderriege ab sofort gilt.

 

Die in der Rudersonderordnung enthaltenen Maßnahmen führen zwar dazu, dass wir wieder Rudern können, von der Situation vor Corona sind wir allerdings noch ein gutes Stück entfernt. An dieser Stelle möchten wir deshalb alle Mitglieder ausdrücklich bitten, sich explizit an die darin enthaltenen Vorgaben zu halten. Neben dem Ziel, auch in Corona-Zeiten wieder möglichst gefahrfrei Rudern zu können, möchten wir natürlich auch nach außen signalisieren, dass wir als Verein verantwortungsbewusst mit der Situation umgehen und uns an die Vorgaben halten.

 

Für uns ist das Thema Corona ein umfangreiches und komplexes Gebiet, dass immer wieder Fragen aufwirft. Wenn auch ihr Fragen, Kommentare oder auch nur Bedarf für einen Erfahrungsaustausch habt, meldet euch einfach über unser Kontaktformular. Gerne beantworten wir offene Punkte wann immer es uns möglich ist.

 

Mit der Aussicht darauf, dass die allgemeinen Maßnahmen weiter Wirkung zeigen und wir in den nächsten Tagen wieder Rudern können, schauen wir der gesamten Situation positiv entgegen. Und sicher freuen wir uns heute schon, euch alle auch endlich vor Ort wiederzusehen, sobald die Situation es zulässt.

 

Viele Grüße und bleibt gesund!

Philipp für den A.H.-Vorstand